Poland-Syndrom

Aus ESOCAETWIKIPLUS

(Weitergeleitet von Poland-Syndrom Fallbeispiele)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kategorie: Medical      Fallbeispiele MedicalAa-leerbild.jpg

Icon-mediz-0.png


Das Poland-Syndrom ist eine komplexe Fehlbildung des Oberkörpers. In der Regel liegt dabei ein Fehlen des M. pectoralis major vor. Durch plastische Chirurgie kann eine Rekonstruktion erreicht werden.


Simulation

Die Simulation dient hier der virtuellen prä-operativen Berechnung der Weichteildeformierung.
Die Ergebnisse erleichtern es dem Operateur, angemessene Implantate und eine geeignete Operationsplanung auszuwählen.


Publikationen

UM2009-2.10.02.jpg

H.Pathak, C.Müller, C.Kober, H.Lebsack:
"FEM Simulation in der Brustchirugie"
CADFEM Users Meeting 2009, Leipzig, 2.10.02
     www.usersmeeting.com

Von Pathak et.al. wird eine computergestützte Operationsplanung für die Mamma-Rekonstruktion beschrieben. Es werden Anwendungsfälle zu Poland-Syndrom, Pectus excavatum und Mammaaugmentation vorgestellt. Ziel der Simulation ist die Berechnung der Weichteildeformierung.
Der Workflow der Simulation umfasst die Feststellung der in-vivo-Geometrie mit MRT, die Modellierung, Simulation und die Auswertung.

Einige Stichworte zum Inhalt:

Kurzbeschreibung der Simulation:

In der Simulation wird die Deformierung der Weichteile durch das Eigengewicht als Last untersucht. Prä-operativ kann das Ergebnis der Rekonstruktion mit den vorgesehenen Implantaten und der Operationsplanung nur sehr bedingt beurteilt werden.
In der FEM-Simulation ist zu beachten, dass die Ausgangs-Geometrie nicht unbelastet ist (also nicht frei von Eigengewichts-Verformung). Dies entspricht prinzipiell einem Eigenspannungs-Zustand.
Es wird ein Mixed u-p Volumen-Element verwendet, mit dem an den Knoten die Freiheitsgrade sowohl die Verschiebungen als auch den Druck umfassen.
Es wird ein statische Simulation der Strukturmechanik durchgeführt. Das Berechnungsziel sind Verformungen und Vergleichs-Dehnungen.
Zu den Materialdaten des Materialmodells wird Stellung genommen.




Weiterführende Informationen

Ein weiterführendes Seminar speziell hierzu finden Sie unter "Wissen" auf der Homepage von CADFEM bei "Finite-Elemente-Simulation für Biomechaniker und Mediziner".

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation